NDR-Maskottchen mit Fischtorte geehrt: Walross Antje feiert 25. Geburtstag

NDR-Maskottchen mit Fischtorte geehrt: Walross Antje feiert 25. Geburtstag

Hamburg (rpo). Grund zum feiern im Tierpark Hagenbeck in Hamburg. Walross Antje, bekannt als Maskottchen des Norddeutschen Rundfunks, wurde am Freitag 25 Jahre alt. Das Tier genoss die eigens angewertigte Fischtorte vor den Augen von zahlreichen Kindern und Erwachsenen, die gekommen waren, um dem bekannten NDR- Maskottchen zu gratulieren. Das Geburtstagskind kam zunehmend in Schwung und verputzte fix seine beiden Fischtorten. Die hatten Hagenbeck und der Norddeutsche Rundfunk spendiert: Zwei wahre Kunstwerke, garniert mit Heringsschwänzen und Tintenfischen, unterlegt mit Quark und Lebertran.

Bereits als Baby kam Antje nach Hamburg: Seit November 1976 ist sie in Hagenbeck zu Hause. Mit 25 ist der Dickhäuter nun eine betagte Dame geworden. Eigentlich stammt Antje aus dem Nordpolarmeer. Dort wurde sie geschwächt eingefangen und kam über den Moskauer Zoo in die Hansestadt. Als kleines Walross wog sie nur 61 Kilogramm. Inzwischen bringt Antje von den Stoßzähnen bis zur Schwanzflosse 700 Kilo auf die Waage. "Ein schlankes Mädchen", sagte ihr Tierpfleger Dirk Stutzki bei der Geburtstagsparty. Denn Walrosse könnten 1000 Kilogramm und mehr erreichen.

Kein Walross hatte es vor Antje zum Fernsehstar gebracht. Antje verkörpere den NDR, seit er denken könne, sagte Dirk Stutzki. "Sie ist etwas Besonderes. Lieb, umgänglich und sehr verschmust". Allerdings droht Ungemach: Zwar solle Antje das Maskottchen des NDR bleiben, aber aus dem Logo verschwinden, kündigte NDR- Pressesprecherin Iris Benz an.

  • „Die Höhle der Löwen“ : Glitzer-Pfefferspray zum Staffel-Finale

Hinter dem Koloss verbirgt sich eine Feinschmeckerin, denn Antje kann nur weiche oder kleine Fische zu sich nehmen, weil Walrosse einen sehr engen Schlund haben. Im Meer ertasten sie ihre Beute mit den empfindlichen Sinneshaaren und legen sie mit den Stoßzähnen und einem kräftig ausgestoßenen Wasserstrahl frei. Das erklärt Antjes überzeugende Leistungen als Musikerin: Mit dem walross-typischen Luftstoß bringt sie die Mundharmonika zum Swingen, die ihr Dirk Stutzki bei den stets gut besuchten Fütterungen vor die Nase hält.

Einmal im Jahr zeigt Antje ihrem Pfleger die Zähne: zur Inventur. Dann legt Stutzki das Maßband an: 66 Zentimeter sind Antjes Stoßzähne lang. Sollten die Hauer mal nicht perlweiß glänzen, putzt der Tierpfleger sie mit etwas Zahncreme. Eine so lange und überzeugende Fernsehkarriere verpflichtet natürlich, denn schließlich äugt kaum jemand schöner aus dem Wasserbecken.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE