1. Panorama

Vereinte Nationen: Mehr als 2,7 Millionen Migranten sitzen wegen Corona fest

Geschlossene Grenzen : Mehr als 2,7 Millionen Migranten sitzen wegen Corona fest

Wegen des Coronavirus sitzen 27 Millionen Migranten in anderen Ländern fest, melden die Vereinten Nationen. Geschlossene Grenzen verhinderten, dass die Menschen in ihre Heimatländer zurückkehren können.

Mehr als 2,7 Millionen Migranten sitzen laut den UN aufgrund von Corona-Beschränkungen in fremden Ländern fest. Geschlossene Grenzen und andere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Errgergers verhinderten die Rückkehr der Menschen in ihre Heimatländer, teilte die Internationale Organisation für Migration am Freitag in Genf mit.

Rund 200.000 Betroffene harrten in Europa aus. Gut eine Million Migranten seien im asiatisch-pazifischen Raum gestrandet. Viele der Menschen hätten im Zuge der Corona-Pandemie ihre Jobs und somit ihre Einkommen verloren, sie lebten unter erbärmlichen Umständen. Die IOM rief die internationale Gemeinschaft auf, in einer koordinierten Aktion den Menschen zu helfen.

(sed/epd)