Verbot von Sportwetten war 2008 nicht zulässig

Verbot von Sportwetten war 2008 nicht zulässig

Koblenz (dapd). Das Verbot einer privaten Vermittlung von Sportwetten ist wegen fehlender rechtlicher Voraussetzungen im Jahr 2008 nicht zulässig gewesen. Die verfassungs- und europarechtlichen Voraussetzungen für das staatliche Wettmonopol hätten zu dem Zeitpunkt nicht vorgelegen, wie das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Koblenz mitteilte.

Mit dem Urteil gab das OVG einem privaten Anbieter von Sportwetten Recht, der gegen ein Verbot durch die zuständige Kreisverwaltung geklagt hatte.

(AP)
Mehr von RP ONLINE