"Front zur Befreiung der Gartenzwerge": Über 100 französische Gartenzwerge gekidnappt

"Front zur Befreiung der Gartenzwerge": Über 100 französische Gartenzwerge gekidnappt

Paris (rpo). Gartenbesitzer sind in Aufruhr: Die Serie von "Entführungen" französischer Gartenzwerge reißt nicht ab. Diesmal schlugen die Kidnapper nahe Perigueux im Südwesten des Landes zu.

Die Entführer dekorierten einen Sandstrand mit 112 Zwergen, künstlichen Gänsen, Fröschen und Schildkröten, die sie aus Privatgärten gestohlen hatten. Wie die Gendarmerie mitteilte, lagen die Wichtel bäuchlings auf kleinen Sandhäufchen, den Blick zum See gerichtet. Spaziergänger verständigten die Polizei, die eine Untersuchung der mysteriösen Vorgänge einleitete.

Erst vor wenigen Tagen hatte ein Pilzsammler nahe Bordeaux exakt 101 Gartenzwerge im Wald entdeckt. Eine "Front zur Befreiung der Gartenzwerge" kämpft seit geraumer Zeit gegen die "Versklavung" der bemützten Gesellen in Frankreichs Vorgärten.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE