1. Panorama

Bewusstlos in Badewanne gefunden: Totgesagte Frau erwachte im Leichensack

Bewusstlos in Badewanne gefunden : Totgesagte Frau erwachte im Leichensack

Ashland/USA (AP). Die Rettungssanitäter fanden eine 39-jährige Frau im US-Staat Massachusetts leblos in ihrer Badewanne. Das dachte auch der Bestatter John Matarese - bis er ein gurgelndes Geräusch aus dem Leichensack hörte. "Ich habe mich zu Tode erschrocken", sagte Matarese. "Die Frau war am Leben." Er öffnete den Sack und hielt den Kopf der Frau. Als die Notärzte im Bestattungsinstitut eintrafen, atmete sie wieder.

Die Frau war am Samstag bewusstlos in einer Badewanne mit kaltem Wasser gefunden worden. Nach Polizeiangaben hatte sie eine Überdosis Medikamente eingenommen. Nachdem die Polizei den Tod der mutmaßlichen Selbstmörderin festgestellt hatte, wurde die Leiche in Matareses Bestattungsinstitut gebracht. "Nach Ansicht aller war so viel Zeit verstrichen, dass eine Wiederbelebung nicht mehr möglich war", sagte ein Sprecher der Stadt Ashland. Die Gesundheitsbehörden untersuchen nun, ob die Rettungssanitäter alle Vorschriften einhielten. Der Arzt Doktor Murray Hamlet erklärte, die Frau hätte auf jeden Fall erst in ein Krankenhaus gebracht werden müssen. "Die Leute müsse verstehen, dass auch kalte, steife und blaue Menschen wiederbelebt werden können."

(RPO Archiv)