Tierschützer beenden ihre Jagd auf Kuh Yvonne

Tierschützer beenden ihre Jagd auf Kuh Yvonne

Zangberg (dapd). Mit einem neu entwickelten Gewehr will der ehemalige Direktor des Münchener Tierparks Hellabrunn, Henning Wiesner, die entlaufene Kuh Yvonne betäuben – wenn sie sich denn freiwillig zeigen sollte.

Yvonne versteckt sich in einem Waldstück in Oberbayern. Tierschützer hatten wochenlang versucht, sie aus dem Dickicht zu locken, um sie auf einem Gnadenhof unterzubringen. Nun hat der Suchtrupp beschlossen, sich zurückzuziehen. Yvonne solle in Ruhe gelassen und erst betäubt werden, wenn sie von selbst auftauche.

(RP)
Mehr von RP ONLINE