Erster Ermittlungserfolg nach Mord an Vater und Tochter: Tatwaffe nach Doppelmord gefunden

Erster Ermittlungserfolg nach Mord an Vater und Tochter : Tatwaffe nach Doppelmord gefunden

Offenbach (dpa). Im Fall des Doppelmordes an einem türkischen Vater und seiner Tochter in Neu-Isenburg hat die Polizei die mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt. Unweit vom Tatort, einer Bushaltestelle im Wald, sei eine Pistole vom Typ Colt Government gefunden worden, berichtete der Offenbacher Polizeisprecher Georg Grebner am Dienstag. Die kriminaltechnische Untersuchung der in der Nähe eines Autokinos gefundenen Waffe dauere noch an.

Am späten Sonntagabend hatte eine Streife die Leichen des 47 Jahre alten Schneiders Vakkas Ö. aus Dietzenbach und seiner 22 Jahre alten, unverheirateten Tochter Aysel in einem abgestellten Auto gefunden. Sie waren mit Kopfschüssen getötet worden.

Die Polizei geht nach wie vor davon aus, dass sich Täter und Opfer gekannt haben. Über das Motiv rätseln die Beamten derzeit noch, halten aber Verbindungen der Opfer ins Rotlicht- oder Drogenmilieu für unwahrscheinlich. Mögliche familiäre Hintergründe sollen in weiteren Vernehmungen aufgehellt werden.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE