Sojus-Rakete wegen defekter Naht abgestürzt

Sojus-Rakete wegen defekter Naht abgestürzt

Berlin (dapd). Eine nicht korrekt ausgeführte Schweißnaht an der dritten Raketenstufe ist möglicherweise die Ursache für den Absturz einer russischen Sojus-Rakete mit einem Frachtraumschiff.

Diese Version werde derzeit in der Kommission erörtert, die sich offiziell mit der Untersuchung der Havarie vom 24. August in der Altai-Republik befasst, berichtet die Agentur Interfax. Die undichte Schweißnaht habe zu einem Druckabfall in der Treibstoffleitung geführt und damit die vorzeitige Abschaltung bewirkt.

(RP)