Sicherungsverwahrung für Straftäter abgelehnt

Sicherungsverwahrung für Straftäter abgelehnt

Berlin (dapd). Im Prozess gegen einen verurteilten Straftäter hat das Berliner Landgericht von der Anordnung der Sicherungsverwahrung abgesehen. Von dem Mann seien im Falle einer Entlassung eher "einfache Straftaten" zu erwarten, hieß es im Urteil.

Diese rechtfertigten keine Sicherungsverwahrung. Der 49-jährige Mann sitzt seit 26 Jahren fast ununterbrochen im Gefängnis. Fünfmal war er bei Hafterleichterungen geflohen und hatte Betrugs-, Diebstahls- sowie Raubtaten begangen.

(RP)