Chronologie: Schwere Orkane der vergangenen zehn Jahre in Europa

Chronologie: Schwere Orkane der vergangenen zehn Jahre in Europa

Hamburg (rpo). In den vergangenen zehn Jahren sind diverse schwere Stürme über Europa hinweggefegt. Spektakulär waren in den vergangenen zehn Jahren folgende Orkane:

10. Juli 2002: Heftige Gewitter und ein Orkan mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 152 Stundenkilometern wüten über Berlin und Brandenburg. Insgesamt sterben in Deutschland acht Menschen.

06./07 Juli 2001: Das Orkan-Tief "Willy" fegt über Frankreich, Deutschland, Belgien, die Schweiz und Norditalien hinweg. Bilanz: 25 Tote, 150 Verletzte, mehr als 500 Millionen Euro Schäden. Allein in Frankreich kommen 13 Besucher eines Open-Air-Konzerts ums Leben.

26./28. Dezember 1999: Die Orkantiefs "Lothar" und "Martin" ziehen mit Geschwindigkeiten von bis zu 215 Stundenkilometern über Südwesteuropa hinweg. Mindestens 125 Menschen kommen ums Leben. Besonders von "Martin" betroffen ist Frankreich mit 86 Toten. 18 Menschen kommen in Südwestdeutschland ums Leben. Der Schaden liegt im zweistelligen Milliardenbereich.

03. Dezember 1999: Der Orkan "Anatol" fegt mit stellenweise mehr als 200 Stundenkilometern von England bis zum Baltikum und richtet schwere Verwüstungen an. Mindestens 21 Menschen sterben. Besonders heftig wütet der Sturm in Dänemark, wo sieben Menschen ums Leben kommen.

  • Chronik : Die schlimmsten Orkane in Deutschland

27. Oktober 1998: Das Orkantief "Xylia" wütet mit heftigen Regenfällen tagelang über Deutschland. Fünf Kinder und ein Mann ertrinken. Ausläufer fordern im übrigen Westeuropa mehrere Tote. Bereits im Januar waren 25 Menschen bei mehreren Sturmtiefs mit Orkanstärken getötet worden.

20./21. Dezember 1993: Der Orkan "Victoria" führt in weiten Teilen Westeuropas zu schweren Überschwemmungen. Der Südwesten Deutschlands wird vom verheerendsten Hochwasser seit 45 Jahren heimgesucht. Mindestens neun Menschen kommen ums Leben.

13./14. Januar 1993: Über der Ostsee, Deutschland, Frankreich und den Benelux-Ländern wütet der Orkan "Verena" mit Geschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern. Im Sturm vor Rügen sinkt die polnische Fähre "Jan Heweliusz". Mehr als 40 Passagiere sterben.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE