Erstaunt über Bessesenheit einiger Fans: Schumacher: Schnelles Fahren sinnlich, aber nicht erotisch

Erstaunt über Bessesenheit einiger Fans : Schumacher: Schnelles Fahren sinnlich, aber nicht erotisch

München (rpo). Glücksgefühle ja, Erotik nein. Michael Schuhmacher (32) hat beschrieben, wie er seinen Beruf, "schnelles Fahren und die Bewegung am Limit" empfindet. "Das kann sehr sinnlich sein. Mit Erotik hat das aber für mich nichts zu tun", sagte er.

Zugleich verriet er dem Life-Style-Magazin "GQ", was für ihn Glück bedeutet: "Wenn Du dann als Erster durch bist - das ist ein echtes Glücksgefühl." Die Besessenheit mancher Fans erstaunt den Ferrarista: "Ich bewundere die Fans, die am Wochenende rund um den Kurs ausharren." Seine eigene Begeisterung hat sich erst im Laufe der Jahre entwickelt: "Als ich vor 10, 12 Jahren in Hockenheim und am Nürburgring als Fan die ersten beiden großen Rennen sah, bin ich bei der Hälfte gegangen."

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE