1. Panorama
  2. Religion

Weihnachten: Krippen zeigen Brauchtum aus aller Welt

Jahrhundertealte Tradition : So sehen Weihnachtskrippen rund um die Welt aus

Eng mit dem Weihnachtsfest verbunden ist die Krippe. Ob unter dem Baum oder als Lebend-Krippe auf Weihnachtsmärkten: Die Variationen allein in Deutschland sind groß. Doch wie sieht es im Rest der Welt aus?

Schon seit vielen Jahrhunderten gibt es die Weihnachtskrippe. Zurückgehen soll sie auf Franz von Assisi, der mit der offiziellen Erlaubnis von Papst Honorius III. im Wald die erste Krippe in der uns bekannten Form baute. Das war im Jahr 1223. Doch schon im Vorfeld gab es Bildnisse von der Geburt Christi. Es ist zudem urkundlich belegt, dass es seit altchristlicher Zeit Brauch war, diese Bibelszenen schauspielerisch darzustellen.

Eine der ältesten Weihnachtskrippen steht in der Sixtinischen Kapelle der Kirche von S. Maria Maggiore in Rom. Sie wurde 1289 von Arnolfo di Cambio aus Alabaster gefertigt, der sie 1291 dieser Kirche stiftete.

Im Laufe der Jahrhunderte fand die Weihnachtskrippe immer wieder neuen Anklang, fand neue Formen und Höhepunkte oder verlor auch an Interesse.

In Aachen zeigt eine Krippenausstellung des katholischen Missionswerks missio e.V. viele verschiedene Krippen aus aller Welt. Eine kleine Auswahl davon zeigt unsere Bilderstrecke.

(june)