Frau um fünfstelligen Betrag betrogen Bank lässt Liebes-Schwindel auffliegen

Alpen · Eine 60-jährige Frau aus Alpen ist im Internet auf einen vermeintlichen Geschäftsmann aus England reingefallen und hat ihm insgesamt eine fünfstellige Summe überwiesen. Erst die Warnung eines Bank-Mitarbeiters öffnete ihr die Augen.

Nach dem jüngsten Fall in Alpen warnt die Polizei vor Love-Scamming im Internet.

Nach dem jüngsten Fall in Alpen warnt die Polizei vor Love-Scamming im Internet.

Foto: Polizei Bochum

Die Sehnsucht nach einem Partner macht verletzlich. Diese extrem schmerzhafte Erfahrung hat über den Jahreswechsel eine 60 Jahre alte Frau aus Alpen gemacht. Sie ist Opfer eines schamlosen Betrügers geworden, den sie Anfang Dezember über eine Dating-Plattform im Internet kennengelernt hatte und der ihr Vertrauen erschlichen hat, wie sich später herausstellen sollte. Sie hat eine sehr bittere Erkenntnis gewonnen und einen fünfstelligen Betrag verloren. Der Schaden hätte noch weit größer ausfallen können, wäre nicht ein aufmerksamer Bankmitarbeiter warnend eingeschritten.