Schreien des Tieres nervte: Rapper schlug Affen

Schreien des Tieres nervte: Rapper schlug Affen

Bobigny (rpo). Die Misshandlung seines Affen hat dem französische Rapper Joey Starr eine Geldstrafe eingebracht. Ein Gericht der Pariser Vorstadt Bobigny verurteilte ihn zu 750 Euro Strafe.

Das Gericht befand den Sänger der Gruppe NTM am Mittwoch für schuldig, das Tier vor laufenden Fernsehkameras mehrfach geschlagen zu haben.

Der wegen Gewalt- und Drogendelikten vorbestrafte Starr, mit bürgerlichem Namen Didier Morville, hatte sich während der Aufzeichnung einer Sendung für den Privatsender M6 in seiner Privatwohnung vom Schreien des kleinen Berberaffens gestört gefühlt. Der Musiker muss zudem 9.000 Euro zahlen, weil er ein geschütztes Tier hielt.

  • Wikileaks-Gründer : USA klagen Julian Assange an

Die Staatsanwaltschaft hatte eine Strafe von 40.000 Euro wegen Tierquälerei gefordert. Tierschutzverbände, darunter die Stiftung von Brigitte Bardot, hatten nach der Ausstrahlung der Reportage im März Anzeige erstattet.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE