Kurz danach Verdächtige gefasst: Räuber überfallen Geldtransporter

Kurz danach Verdächtige gefasst : Räuber überfallen Geldtransporter

Koblenz (dpa). Drei Räuber haben am Freitagmorgen bei Isselbach (Rheinland-Pfalz) einen Geldtransporter überfallen und rund 100 000 Mark geraubt. Im Rahmen einer Fahndung seien wenig später drei Verdächtige in einem Wald festgenommen worden, teilte die Polizei in Koblenz mit. Bei ihnen sei ein Teil der Beute gefunden worden. Der Rest befand sich im Fluchtwagen, den die Räuber einer Autofahrerin abgenommen hatten.

Der Geldtransporter einer Sicherheitsfirma aus Neu-Isenburg bei Frankfurt war auf dem Weg von Wiesbaden über Limburg nach Montabaur, als er überfallen wurde. Am Ortseingang von Issenbach provozierten die mit Pistolen bewaffneten Räuber einen Unfall mit dem Transporter, um ihn anzuhalten. Die beiden Begleiter des Transporters wurden gefesselt, dann flohen die Räuber mit ihrer Beute von rund 100.000 Mark.

Auf der Flucht baute das Trio nach Darstellung der Polizei einen Unfall, bei dem einer der Autoinsassen verletzt wurde. An der Unfallstelle hielten sie mit vorgehaltener Waffe einen Wagen an und zwangen die Fahrerin, auszusteigen. Anschließend setzten sie die Flucht mit diesem Wagen fort, bis sie ein erneuter Unfall zwang, die Flucht zu Fuß fortzusetzen. Starke Polizeikräfte fanden kurz danach beim Durchsuchen des Waldes die drei Verdächtigen.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE