1. Panorama

Neu Delhi: Rätsel um indisches Traumpaar

Neu Delhi : Rätsel um indisches Traumpaar

Die Frau eines indischen Ministers ist tot. Ihr Mann kämpft um seinen Ruf.

Die Frau eines indischen Ministers ist kurz nach Erscheinen der Berichte über eine angebliche Affäre ihres Mannes eines "unnatürlichen Todes" gestorben. Indiens Medien spekulierten gestern wild über die mögliche Todesursache. Sunanda Pushkar war am Freitag tot in einem Hotelzimmer in Neu Delhi gefunden worden.

"Unsere Untersuchung konzentriert sich auf den Grund für den plötzlichen, unnatürlichen Tod", sagte der zuständige Gerichtsmediziner Sudhir Gupta in der Hauptstadt. Ein vollständiger Bericht werde in wenigen Tagen folgen. Ihr Mann, ein für Förderung von Humanressourcen zuständiger Staatsminister, bot in einem Brief an den Innenminister seine "volle Unterstützung" bei den Ermittlungen an, berichtete die Zeitung "The Hindu". Er sei entsetzt über die wilden Spekulationen, so Sashi Tharoor.

Die 52-Jährige Pushkar hatte sich laut Medienberichten angeblich in den Twitter-Account ihres Mannes gehackt. In mehreren, über den Account verschickten Nachrichten deutete sie an, ihr Mann habe eine Affäre mit einer pakistanischen Journalistin. Tharoor dagegen twitterte, dass sein Account von Fremden gehackt worden sei. Am Donnerstag hatten Tharoor und seine Frau noch betont, sie seien glücklich verheiratet. Die Twitter-Nachrichten wurden gelöscht, einige Auszüge wurden aber von der Tageszeitung "India Today" verbreitet.

Die pakistanische Journalistin bestritt eine Affäre. Ein Mitarbeiter des Ministers wies Spekulationen über einen Selbstmord Pushkars zurück. Sie litt an Tuberkulose. Gerichtsmediziner Gupta sagte gestern indischen Medien, erste Untersuchungen deuteten auf eine Überdosis von Drogen hin.

(dpa)