1. Panorama

München: Prominente frieren beim Deutschen Filmball in München

München : Prominente frieren beim Deutschen Filmball in München

Gänsehaut war das meistgetragene Accessoire auf dem roten Teppich zum Deutschen Filmball in München. Viele dünne Ärmchen waren bei Temperaturen um den Gefrierpunkt von ihr gezeichnet, doch die Stars und Sternchen aus Film und Fernsehen zeigten sich beim Posieren für die zahlreichen Fotografen und Fernsehteams hart im Nehmen. "Komm jetzt, wir gehen", raunten einige Partner ihren Frauen vor dem Nobelhotel Bayerischer Hof zu – meist erfolglos.

Viel Zeit nahm sich trotz Minusgraden neben Heiner Lauterbach, Moritz Bleibtreu und Nadja Uhl auch Uschi Glas – und das, obwohl sie schon am Abend zuvor gefeiert hatte. Beim Bayerischen Filmpreis, bei dem Edgar Reitz für sein Kinoepos "Die andere Heimat – Chronik einer Sehnsucht" und Armin Müller-Stahl für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurden, räumt "Fack ju Göhte" den Publikumspreis ab. Die 69-jährige Glas spielt darin eine verzweifelte Lehrerin.

Der von den Fans und Fotografen vor dem Hotel sehnlich erwartete und auf der Gästeliste auch groß angekündigte Til Schweiger schwänzte das Beisammensein.

(dpa)