Jahrhundertflut vor 70 Jahren Der Tag, an dem Holland unter Wasser stand

Goeree-Overflakkee · Die Niederlande gedenken am 1. Februar der Flutkatastrophe, die vor 70 Jahren 1836 Menschen das Leben kostete. Die ganze Provinz Zeeland war nur noch aus der Luft zu erreichen. Für den Küstenschutz bedeutete diese Erfahrung eine Revolution.

 Das überflutete Dreischor am 15. 2.1953. Ein Sturm hatte am 1. Februar 1953 Deiche brechen lassen und die niederländische Provinz Zeeland überflutet.

Das überflutete Dreischor am 15. 2.1953. Ein Sturm hatte am 1. Februar 1953 Deiche brechen lassen und die niederländische Provinz Zeeland überflutet.

Foto: ANP / dpa

Auf dem Weg ins Katastrophengebiet spukt es. So nennt man das auf Niederländisch, wenn der Wind so richtig tost. Mit brachialen Kräften rüttelt er an den Autowänden, während unten das Haringvliet grau und hektisch vor sich hinwogt. Die Brücke über den ehemaligen Meeresarm wird derzeit renoviert, was einen längeren Blick aus dem Fenster erlaubt. Immer, wenn man in diese Gegend fährt, bekommt man einen Eindruck davon, was der Kampf mit den Elementen hier bedeutet. An einem solch stürmischen Tag aber kommen einem die Bilder von damals inweigerlich noch näher.