Düsseldorf: Nachhaltigkeitspreis ehrt Prominente für Engagement

Düsseldorf: Nachhaltigkeitspreis ehrt Prominente für Engagement

Prominente Gäste im Maritim-Hotel am Flughafen: Zur Gala des Nachhaltigkeitspreises kamen gestern Abend unter anderem Königin Mathilde von Belgien, "Eurythmics"-Sängerin Annie Lennox, die als Menschenrechtsaktivistin aktiv ist, die Primatenforscherin Jane Goodall und Otto Waalkes. Der Komiker, der zehn Jahre in Düsseldorf lebte, versprach verschmitzt, ernst zu bleiben bei der "sehr wichtigen Gala". Und er wies charmant auf seinen Beitrag zum Umweltschutz hin - den Ottifanten-Jutebeutel. Musiker Marius Müller-Westernhagen wurde geehrt für sein Engagement gegen Rassismus und für Toleranz - und "weil er sich in der moralischen Verantwortung sieht, sein Publikum aufzuklären und zum Handeln zu motivieren", hieß es in der Begründung.

Außerdem wurden vorbildlich nachhaltig arbeitende Unternehmen, Kommunen, Wohnungsbau- und Forschungsprojekte prämiert. Der 2008 erstmals verliehene Nachhaltigkeitspreis ist eine Initiative der gleichnamigen Stiftung in Zusammenarbeit unter anderem mit der Bundesregierung.

(RP)