1. Panorama

München: Moshammer-Lied für "Daisy" aufgetaucht

München : Moshammer-Lied für "Daisy" aufgetaucht

"Vergisst München seinen Mosi" – so titelte die "Bild"-Zeitung erst vor wenigen Tagen und beklagte, dass Fans des in der Nacht zum 14. Januar 2005 ermordeten Münchener Modezars Rudolph Moshammer dessen Grabstätte auf dem Ostfriedhof schon lange nicht mehr mit einem Meer von Blumen schmücken. Möglicherweise waren diese Nachrichten vom geringer werdenden Gedenken an den schillernden Paradiesvogel der Münchner Schickeria für Musikproduzent und Komponist Gottfried Seidl-Carusa, der 1983 die niederbayerische Schlagersängerin Nicki entdeckt hat, Anlass genug, in seinem Archiv zu stöbern. Dort entdeckte er eine Aufnahme des Songs "Mein Hund Daisy ist so crazy". "Daisy", ein Yorkshire-Terrier, war bis zu Rudolph Moshammers Ermordung dessen ständiger Begleiter. Der Hund verendete ein Jahr nach dem Tod seines Herrchens.

"Wir haben den Song vor elf Jahren in einem Tonstudio von Ambros Seelos aufgenommen. Ich habe gesungen, Mosi seinen Text dazu gesprochen. Er war begeistert", erinnert sich Gottfried Seidl-Carusa. Das dreiminütige Lied ist im Internet zu hören und soll als CD auf den Markt kommen. Der Musikproduzent ist sich sicher: "Außerdem ist es hervorragend als Stimmungslied für die Wies'n geeignet."

(RP)