Modemesse in Spanien: Von freizügig bis verschleiert

Modemesse in Spanien: Von freizügig bis verschleiert

Düsseldorf (RPO). Auf der Modewoche in Burgos trafen sich spanische Designer und stellten ihre Kollektionen für den kommenden Winter vor. Die einen vermummen ihre Models bis zur Unkenntlichkeit mit Gasmasken und Turbanen, andere schicken sie fast nackt über den Laufsteg.

Die Kreationen der Modemacher reichten von futuristischen Flügelkonstruktionen über kristallene Catsuits bis hin zu vermummenden Gasmasken. Dabei ging es weniger um Tragbarkeit und mehr um avantgardistisches Design.

Dass die Spanier Mode machen können, bewiesen sie auch schon auf der Fashion Week in Madrid vor einigen Wochen. Während der Messe in Burgos setzten sie noch einen drauf, indem sie freizügiges, skurriles und dekonstruktivistisches Design in ihren Kollektionen vereinten.

  • Hermès auf Pariser Fashion Week : Lily Cole mit Schirm, Charme und Melone

Dabei ging es weniger um Tragbarkeit und mehr um avantgardistisches Design. Und vielleicht auch um das eine oder andere politische Statement. Extreme, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten zeigt auch unsere Fotostrecke zur Modewoche im spanischen Burgos.