1. Panorama
  2. Mode

Kate, Naomi, Amber und Co.: Die Rückkehr der Supermodels

Kate, Naomi, Amber und Co. : Die Rückkehr der Supermodels

Das US-Magazin "Interview" ist Kult. Dieser Status rührt sicherlich von seinem Gründer her: Andy Warhol hat es 1969 aus der Taufe gehoben. Aus dem Zeitgeist- und Lifestyle-Magazin wurde in den 80ern ein Modemagazin. Der Kultstatus blieb. Grund dafür sind sicherlich auch Aktionen wie diese im September-Heft: Statt auf die junge Modelriege zu setzen, bat man die Garde der früheren Supermodels vor die Kamera - und die kann sich noch immer sehen lassen.

Cara Delevingne, Candice Swanepoel oder Karlie Kloss hatten dieses Mal das Nachsehen, die sieben verschiedenen Cover der wichtigen Septemberausgabe des Magazins "Interview" ziert dieses Mal die Garde der Supermodels, von denen die meisten ihren Durchbruch in den 90er-Jahren hatten.

Kate Moss, Linda Evangelista, Naomi Campbell, Christy Turlington, Amber Valetta, Stephanie Seymour und Daria Werbowy schmücken die Titelbilder des Magazins.

Und die Damen beweisen eindrucksvoll, dass "alt" noch lange nicht gleich Abstellgleis bedeutet. Denn dort findet man die sieben Schönheiten noch lange nicht.

Viele von ihnen sind noch richtig gut im Geschäft. Naomi Campbell kehrt auf die Laufstege zurück, für Versace, Christy Turlington hat einen Deal mit Calvin Klein ergattert, Linda Evangelista sah man noch vor kurzem auf dem Titelbild der italienischen "Vogue".

Über Kate Moss muss man gar nichts sagen, sie hatte selten mehr zu tun als derzeit, belegt sie doch im aktuellen "Forbes"-Ranking der bestverdienenden Models Rang vier.

Ruhestand sind wirklich anders aus - und davon sollen die "Mädels" doch bitte noch lange Abstand halten.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kate Moss – sexy auf dem "Playboy"-Cover

(csr)