Dana Kern, Frau von Otto Kern, bei tödlichem Unfall "erheblich alkoholisiert"

Untersuchung: Dana Kern bei tödlichem Unfall "erheblich alkoholisiert"

Am ersten Weihnachtstag sorgte der tödliche Verkehrsunfall von Dana Kern für Schlagzeilen. Mittlerweile steht fest: Die Ehefrau des Modedesigners Otto Kern stand zum Zeitpunkt des mysteriösen Unglücks auf der Autobahn bei München unter starkem Alkoholeinfluss.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Memmingen sagte am Freitag auf ddp-Anfrage, dass die 32-Jährige "erheblich alkoholisiert" gewesen sei, also mehr als 1,3 Promille Alkohol im Blut hatte. Für den genauen Wert müsse die Blutprobe abgewartet werden."Außerdem warten wir das schriftliche Obduktionsergebnis und das unfallanalytische Gutachten ab", sagte der Sprecher. Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor berichtet, dass Dana Kern 2,1 Promille im Blut hatte.

Der Staatsanwalt erklärte weiter, es stehe ferner fest, dass die 32-Jährige bereits auf der Straße lag, als sie von einer Autofahrerin auf der A 8 überfahren wurde. Ob das betrunkene Opfer gestürzt sei, oder sich absichtlich auf die Fahrbahn gelegt habe, sei unklar: "Das werden wir wahrscheinlich mit absoluter Sicherheit auch nicht mehr klären können", sagte der Ermittler der Agentur AP.

Zeuge gemeldet

"Ein Zeuge hat sich gemeldet, bei dem sie angeblich deshalb auch schon einmal während einer Fahrt schnell aus dem Auto wollte", sagte der Staatsanwaltssprecher. Der Mann werde aber erst noch genauer befragt. "Wir versuchen natürlich herauszubekommen, wie es zu dem sehr ungewöhnlichen Verhalten kam, um auszuschließen, dass jemand sich vorher in strafbarer Weise verhalten hat", betonte der Sprecher. Schließlich komme es nicht oft vor, dass jemand auf der Autobahn einfach so aussteige.

  • Trauer um 32-Jährige : Otto Kerns Ehefrau: Tod nach mysteriösem Unfall

Die Unfallstelle liegt nach Angaben des Staatsanwalts 60 Meter von der Haltebucht entfernt, an die 32-Jährige den Fahrer ihres Taxis zum Halten gezwungen hatte und fluchtartig das Fahrzeug zu Fuß Richtung Autobahn verlassen hatte. Der Witwer Otto Kern sagte der "Bild"-Zeitung, nachdem er selbst die Unfallstelle besichtigt hatte: "Ich bin mir sicher, Dana wollte nur pinkeln, stürzte über die Begrenzungsmauer auf der Autobahn, und der schreckliche Unfall nahm seinen Lauf."

Wahnvorstellungen

Bisher hatte der Modemacher angegeben, seine Frau habe bei der Feier an Heiligabend nicht übermäßig getrunken. Ein Gerichtsmediziner sagte dem Blatt jedoch, der gemessene Blutwert entspreche dem Genuss von zwei Flaschen Rotwein und einer Flasche Champagner. Der Ehemann hatte jüngst erklärt, seine Frau habe unter schweren Depressionen und Wahnvorstellungen gelitten.

>> Otto Kern starb im Dezember 2017 >>

(afp)
Mehr von RP ONLINE