Moby

Moby hat keine hohe Meinung von Kollegen. "Ich rede ungern mit Musikern. Meist sind sie arrogant und ein wenig dumm", sagte der New Yorker DJ der Zeitung "Die Welt". Abfällig äußerte er sich auch über Schauspieler.

Die würden nichts tun und Texte, Beleuchtung und Inszenierung Anderen überlassen. Er schaue sich gerne Filme an, "aber wenn ich ein Journalist wäre, käme es einem Albtraum gleich, einen Schauspieler zu sprechen. Was sollte man diese Leute bloß fragen?", so Moby.

(RP)