Mindestens zehn Tote bei Erdbeben im Südosten Spaniens

Mindestens zehn Tote bei Erdbeben im Südosten Spaniens

Murcia (dapd). Bei einem Erdbeben im Südosten Spaniens sind gestern mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen und zahlreiche weitere verletzt worden. Der Erdstoß der Stärke 5,2 ereignete sich nach Behördenangaben am Abend in der Region Murcia, rund zwei Stunden nach einem etwas schwächeren Beben.

In der Stadt Lorca stürzten mehrere Gebäude ein, andere wurden vorsichtshalber geräumt. Die Regionalregierung in Murcia erklärte, ein Krankenhaus in Lorca sei evakuiert worden. Zahlreiche Verletzte würden vor Ort versorgt, außerdem werde ein Feldlazarett eingerichtet. Die Regierung schickte 150 Soldaten ins Erdbebengebiet.

(RP)
Mehr von RP ONLINE