1. Panorama

Acht Mitglieder waren als Einbrecher tätig: Millionenbeute für Familienclan

Acht Mitglieder waren als Einbrecher tätig : Millionenbeute für Familienclan

Göttingen (dpa). Ein krimineller Familenclan hat bei Einbrüchen in den vergangenen drei Jahren Beute in Höhe von mindestens sieben Millionen Mark gemacht. Erst jetzt erhielt die Polizei in Göttingen einen ungefähren Überblick in die Machenschaften der Familie.

Deren Mitglieder waren bundesweit als Einbrecher tätig. "Wir schätzen, dass die aus mindestens acht Aktiven bestehende Bande in den vergangenen drei Jahren Diebesgut von der Segelyacht bis zum Ehering im Wert von rund sieben Millionen Mark machte", sagte am Mittwoch der Göttinger Polizeisprecher Helmut Latermann. Die Beute der Bande sei so umfangreich, dass die Polizei die Opfer jetzt über Internet suchen will. (http://www.polizei.niedersachsen.de/pi- goettingen/)

Bei einer bundesweiten Großrazzia am 14. Februar hatten 1 350 Beamte einer Polizei-Sonderkommission 170 Häuser und Wohnungen durchsucht. In 35 Städten und Dörfern stellten sie lastwagenweise Beute, aber auch 60 Schusswaffen vom Revolver bis zur Maschinenpistole sowie 80 gestohlene Handys sicher. Sieben Männer wurden inzwischen verhaftet. Ein achter per Haftbefehl Gesuchter meldete sich am vergangenen Sonntag mit seinem Anwalt auf einer Göttinger Polizeiwache. Ein Richter setzte den Haftbefehl am Dienstagabend außer Vollzug.

(RPO Archiv)