1. Panorama

Sieben Menschen festgenommen: Mehrere Drogenfunde an Grenzen

Sieben Menschen festgenommen : Mehrere Drogenfunde an Grenzen

Köln (dpa/lnw). Drogen in Schuhen, im Hosenbund und in der Lautsprecherbox im Wert von über 200 000 Mark fanden Zöllner bei mehreren Kontrollen an der deutsch-niederländischen Grenze. Sieben Kuriere und Dealer wurden festgenommen, berichteten die Ermittler am Freitag.

In einem Lautsprecher in einem Kofferraum fanden Beamte des Hauptzollamtes Aachen am Donnerstagabend mehr als sechs Kilogramm Haschisch. Zwei 24 und 25 Jahre alte Männer aus dem Raum Heidelberg hatten das Rauschgift im Schwarzmarkt für rund 60 000 Mark vermutlich in den Niederlanden gekauft.

990 Gramm Kokain im Wert von mehr als 100 000 Mark fanden Ermittler im Hosenbund eines 28 Jahre alten Fabrikarbeiters aus Salzburg am Grenzbahnhof Emmerich. Der Mann führte nach Angaben der Oberfinanzdirektion Köln auf die Spur eines Abnehmers in Frankfurt, der dort mitsamt 42 000 Mark Bargeld festgenommen wurde. Außerdem nahm die holländische Polizei nach Hinweisen der Zollfahndung zwei Italiener fest, bei denen ein Kilo Kokain und 35 000 Gulden (fast 32 000 Mark) sicher gestellt wurden.

In den Schuhen einer 19-jährigen Friseuse aus Wien fanden die Fahnder 500 Gramm Heroin im Wert von rund 50 000 Mark. Die Drogen waren den Angaben zufolge für zwei Hamburger Dealer bestimmt, die von der Polizei hinter Gitter gebracht wurden.

(RPO Archiv)