Mehr als Zehntausend beim "Rhine Cleanup Day"

„Rhine Cleanup Day“: Tausende sammeln Müll am Rheinufer

Europaweit haben rund 10.000 Menschen beim „Rhine Cleanup Day“ mitgemacht – für die Organisatoren ein voller Erfolg.

(RP) Kurt Stenzel sammelt bei Radtouren am Rheinufer in Rees oft Müll ein, nimmt zum Beispiel Metall oder Flaschen mit. „Aber da kann man bei Weitem nicht alles mitnehmen“, sagt er. Deshalb machte er am Samstag mit beim „Rhine Cleanup Day“. Und diesmal hob er noch vieles andere auf. „Ich finde schon, dass am Rhein viel Müll liegt.“

Mit Handschuhen und Säcken ausgestattet haben Tausende Ehrenamtliche das Rheinufer von der Quelle bis zur Mündung von Müll befreit. Rund 9000 Menschen waren bundesweit aktiv, europaweit 10.000, wie Joachim Umbach erklärte, einer der Initiatoren des „Cleanup“-Projekts. „Wir hatten gar nicht damit gerechnet, dass direkt beim ersten Mal so viele mitmachen“, sagte der Düsseldorfer. Nicht die Menge an gesammeltem Müll sei relevant, sondern die hohe Teilnehmerzahl. „Damit setzen wir ein Zeichen, dass die Vermüllung mittlerweile Überhand genommen hat und wir etwas dagegen tun müssen.“

Düsseldorf meldete 1100 Helfer, Duisburg 950, Rees 150, allein in Wesel-Bislich waren es 40. Besonders viele Familien waren mit von der Partie, besonders die jungen Sammler mit großem Eifer dabei. Spontan schlossen sich auch Spaziergänger den Teams an.

In Neuss füllten rund 90 Menschen 300 blaue Säcke. Vorwiegend landeten darin Einweg-Grills, Plastik-und Glasflaschen, sowie Plastikabfälle. „Die Jugendlichen waren mitunter richtig schockiert, wie viel Müll dort am Rhein lag“, sagte Peter Perovic, Sportwart des Reiterkorps’ aus -Angermund, das im Düsseldorfer Norden an einem schwer zugänglichen Uferstück sammelte. Am Ende kamen drei Kubikmeter Müll auf der großen Ladefläche des Traktors zusammen.

  • „Rhine Cleanup Day“ in Düsseldorf : 1100 Freiwillige sammeln Müll am Rheinufer

58 Städte hatten sich nach Angaben der Veranstalter fürs Aufräumen gemeldet – die meisten davon in Deutschland, es gab aber auch Teilnehmer in den Niederlanden, der Schweiz, Frankreich und Österreich. In Zukunft soll der „Rhine Cleanup Day“ jedes Jahr im September stattfinden. Der nächste Termin ist der 14. September 2019.

In Emmerich wurden die Müllsammler sogar zum Lebensretter: In der Dornicker Ward wurde ein verletzter Bussard gefunden. Er wurde in einem Karton zur Greifvogelstation nach Weeze gebracht.

⇥(mit dpa)