1. Panorama

30-Jähriger muss jetzt Abstand halten: Meg Ryan erwirkt Verfügung gegen aufdringlichen Fan

30-Jähriger muss jetzt Abstand halten : Meg Ryan erwirkt Verfügung gegen aufdringlichen Fan

Los Angeles (rpo). Ein 30 Jahre alter Mann, der sich als Verlobter von Meg Ryan ausgegeben hatte, hat jetzt Ärger mit der Schauspielerin. Sie hat eine einstweilige Verfügung erwirkt.

Der Mann war bei Ryan eingebrochen und hatte sich als ihr Verlobter ausgegeben. Wie "E!Online" am Donnerstag berichtete, muss der Mann mindestens 140 Meter Abstand von dem Hollywoodstar halten. Bei einer Anhörung am kommenden Montag könnte diese Anordnung auf drei Jahre ausgeweitet werden.

Am 6. Januar war der Mann namens John Michael Hughes auf der Suche nach Meg Ryan in eine Villa in Malibu eingebrochen, die einem Paar namens Andrea und Tomas Ryan gehört. Der Polizei gegenüber erklärte Hughes, er werde sich von der Suche nach seiner "Verlobten" nicht abbringen lassen. Ryan ist seit ihrer Scheidung von Schauspieler Dennis Quaid im vergangenen Jahr solo.

Hughes hat bereits eine Gefängnisstrafe verbüßt, nachdem er sich vor einem Jahr US-Präsident George Bush in Texas genähert hatte. Mit einem Fahrzeug, in dem sich Waffen befanden, war der Mann an das Gitter der Bush-Residenz herangefahren, mit der Erklärung, einen Brief abgeben zu müssen. Er verbrachte sechs Monate in einem Bundesgefängnis und vier Monate in einer psychiatrischen Anstalt.

(RPO Archiv)