Los Angeles: McDonald's wieder für heißen Kaffee verklagt

Los Angeles : McDonald's wieder für heißen Kaffee verklagt

Rund 20 Jahre nach einem berühmten Prozess gegen McDonald's muss sich die Fast-Food-Kette erneut wegen einem heißen Kaffee vor Gericht verantworten.

Eine Frau reichte nun Klage beim Gericht in Los Angeles ein, weil das Getränk sie angeblich im Januar 2012 verletzt hatte. Der Deckel sei fahrlässig, sorglos und unsachgemäß auf den Becher gesetzt worden, so dass sie sich verbrannte. Ein ähnlicher Fall machte in den 90er Jahren in den USA Schlagzeilen. Eine Frau, die sich auch an Kaffee verbrannt hatte, bekam Schmerzensgeld in unbekannter Höhe.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE