Marl: Juwelenräuber überfallen auf der Flucht drei Autofahrer

Marl: Juwelenräuber überfallen auf der Flucht drei Autofahrer

Recklinghausen (ock). Drei bewaffnete Banditen haben in Marl ein Juweliergeschäft überfallen. Während einer der Täter die Angestellten in Schach hielt, zertrümmerten die beiden anderen mit Hämmern die Vitrinen.

Sie rafften Uhren und Schmuck zusammen. Auf der Flucht stoppten sie nacheinander drei Autofahrer und nahmen ihnen die Wagen ab. Dabei erlitt einer der Autofahrer Verletzungen durch Glassplitter. Die letzte Fahrt endete schließlich in Recklinghausen. Dort ließen die Gangster das Auto stehen und flüchteten zu Fuß weiter. Auf dem Rücksitz fand die Polizei, die auch ein Spezialkommando (SEK) alarmiert hatte, einen Teil der Beute. Einer der Gangster wird als "sehr gepflegte Erscheinung" beschrieben.

(RP)