1. Panorama
  2. Leute

"Sie wird zur Transvestitin": Wolfgang Joop lästert über Madonna

"Sie wird zur Transvestitin" : Wolfgang Joop lästert über Madonna

Hamburg (RPO). Popikone Madonna steckt inmitten einer schweren Scheidung. Und ausgerechnet jetzt schlägt auch noch Modedesigner Wolfgang Joop auf sie ein. Sie sei keine Mode-Ikone, meinte er abfällig. Während ihrer Karriere sei Madonna zumeist nur auf der Höhe der Zeit mitgeschwommen, "jetzt wird sie für mich zu einer Amanda Lear, einer Transvestitin".

Joop weiter: "Sie manipuliert sich und biedert sich an. Das ist unentspannt und unluxuriös, sie hat das Leben nicht begriffen trotz Kabbala", sagte der 63-Jährige in der ARD-Sendung "Beckmann" am Montagabend. Der Popstar verkörpere das "Gegenteil von Charme".

Joop und seine Lästereien über den Weltstar - alles andere als ein Einzelfall. Wie ein Blick in die vergangenen Jahre zeigt, ist Madonna schon länger ein beliebtes Ziel für Gehässigkeiten. So schlagen Elton John, Sarah Connor oder Sharon Osbourne in die gleiche Kerbe. Eine Auswahl der gemeinsten Angriffe auf die Pop-Ikone finden Sie hier in unserem Überblick.

Gwyneth Paltrow steht Madonna zur Seite

Bei diesem Lästerangriff kann Madona froh sein, dass sie eine Freundin wie die US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow hat. Sie will der Freundin bei der Scheidung zur Seite stehen. "Sie ist eine sehr gute Freundin. Ich unterstütze sie, soviel ich kann", sagte die 36-Jährige bei der Premiere ihres Films "Two Lovers" in London.

Sie habe häufige Gespräche mit Madonna. Paltrow ist mit dem Sänger der Band Cold Play, Chris Martin, verheiratet. US-Popkönigin Madonna und ihr britischer Mann Guy Ritchie hatten am vergangenen Mittwoch nach knapp acht Jahren Ehe erklärt, sie wollten sich in gegenseitigem Einvernehmen scheiden lassen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Lästerattacken gegen Madonna

(ap)