1. Panorama
  2. Leute

"Germany's Next Topmodel"-Siegerin: Wie groß sind Luisas Karriere-Chancen?

"Germany's Next Topmodel"-Siegerin : Wie groß sind Luisas Karriere-Chancen?

Luisa Hartema ist die diesjährige glückliche Gewinnerin von "Germany's Next Topmodel". Doch bisher haben nur wenige von Heidi Klums Finalistinnen eine echte Karriere geschafft. Hat Luisa überhaupt eine realistische Chance, auf den großen Durchbruch?

Dass Luisa Hartema die diesjährige Staffel von "Germany's Next Topmodel" gewinnen würde, schien von Anfang an so gut wie sicher. So sympathisch und natürlich wie die Ostfriesländerin von Beginn an auftrat, flogen ihr die Herzen reihenweise zu. Dazu kam ihr wirklich gutes Aussehen, die tollen langen Beine und ihre charmante Schüchternheit.

Nicht nur die Jury war von ihr begeistert, auch das Publikum mochte sie und die Werbekunden entschieden sich regelmäßig dafür, das Nachwuchsmodel zu buchen. Ihre Entwicklung war enorm, mit jeder Woche der Sendung wuchs sie ein Stück mehr an den Aufgaben und Anforderungen. Am Ende war ihr Sieg ebenso absehbar wie verdient. Doch reichen all diese positiven Punkte auch für eine echte Karriere als Model?

Vielleicht ja, denn Luisa hat in einigen Punkten den vorherigen Siegerinnen etwas voraus: Das wichtigste ist, dass sie tatsächlich echte Modelmaße hat und körperlich mit den Topmodels dieser Welt mithalten kann. Sie könnte auf den internationalen Laufstegen bestehen. Das war nicht bei allen Gewinnerinnen der Casting-Show so, denn bisher entschied Model-Mama Heidi Klum sich eher für die kommerzielleren Mädchen mit einem werberelevanten Gesicht.

Das Tolle für Luisa ist, dass sie auch da mithalten kann. Sie hat nicht nur einen tollen Körper sondern auch ein tolles und vor allem natürliches Lächeln, so wie ein schönes Gesicht und eine gewinnende Art. Trotzdem gibt es da ein Problem, mit dem sich Heidi Klum schon bei früheren Siegerinnen in Schwierigkeiten gebracht hat. Luisa ist tatsächlich sehr schüchtern.

Und Schüchternheit ist etwas, dass auf internationalen Laufstegen nicht gefragt ist. Ein unsicheres Auftreten vermittelt dem Kunden, dass er das Risiko eingeht, dass das Model Fehler macht. Ein Umstand, der Luisa im Weg stehen könnte. Wenn es ihr nicht gelingt ein selbstbewussteres Auftreten zu entwickeln, könnte es schnell vorbei sein mit der Karriere. Schöne Mädchen gibt es schließlich überall.

Und letztlich steht dann auch noch die Frage nach der Förderung im Raum. Die Klumsche Modelagentur ONEeins müsste sich zum Ziel machen, Luisa beim internationalen Durchbruch zu helfen. Doch bei zu viel Erfolg könnte sich die 17-Jährige allzu leicht einer größeren und lukrativeren Agentur zuwenden. Und das wäre mit Sicherheit nicht erwünscht.

  • "Germany's next Topmodel" im Quotentief : Heidi Klums anstrengende Maske
  • Furioses Finale bei "Germany’s next Topmodel" : Favoritin Luisa holt den Titel
  • Finale in Köln : Klums neues Topmodel heißt Luisa

Es dürfte also auch für Luisa schwierig werden, es wirklich weit zu schaffen und sie müsste dafür schon einen längeren Atem haben. Verdient hätte sie es aber, immerhin ist sie die erste Gewinnerin der Sendung, der man den Erfolg uneingeschränkt gönnen kann. Man darf ihr also getrost die Daumen drücken, auch wenn man vielleicht nicht allzu sehr an die Wirksamkeit glauben mag.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das Topmodel-Finale in Köln

(csi)