1. Panorama
  2. Leute

Nach dem ESC wurde es ruhig um sie: Was macht eigentlich Lena heute?

Nach dem ESC wurde es ruhig um sie : Was macht eigentlich Lena heute?

Vor zweieinhalb Jahren hat sie für eine Sensation gesorgt: 2010 gewann Lena Meyer-Landrut den Eurovision Song Contest. Danach war die freche Pop-Göre in aller Munde. 2011 trat sie sogar zur Titelverteidigung an, scheiterte jedoch in Düsseldorf. Danach wurde es ruhig um Lena. Untätig war sie aber nicht.

Einige Zeit gab es einen regelrechten Hype um Lena Meyer-Landrut. Nach dem Eurovision Song Contest in Oslo konnte sich die damals 19-Jährige vor Terminen kaum noch retten. Dann folgte die irrwitzige Idee von Stefan Raab, seinen Schützling noch einmal beim Grand Prix antreten zu lassen. Lena sollte in Düsseldorf das scheinbar unmögliche schaffen: die Titelverteidigung.

Das Jahr zwischen den beiden Eurovision Song Contests war für die Sängerin entsprechend erfolgreich. Mit ihrem Gewinner-Titel "Satellite" konnte sie sich die Chart-Spitze sichern und auch das folgende Album "My Cassette Player" - produziert von Stefan Raab - brachte ordentliche Verkaufszahlen.

Kurz vor dem Grand Prix in Düsseldorf erschien dann das zweite Album, das wieder von Raab produziert wurde. Unter den Titeln befand sich auch das Lied für den ESC "Taken by a Stranger". Die Platte verkaufte sich zwar ordentlich, an den Erfolg des Debüt-Albums konnte sie allerdings nicht heranreichen.

Dann kam der große Moment: Am 14. Mai fand der Song Contest in Düsseldorf statt. Lena begeisterte die Zuschauer zusammen mit Stefan Raab bei der Eröffnung und ihrer Rock'N'Roll-Version von "Satellite". Den ESC im eigenen Land konnte sie allerdings nicht gewinnen und damit war auch die Mission Titelverteidiung gescheitert. Sie erreichte Platz 10.

Danach wurde es schlagartig ruhig um die einst freche Pop-Göre. 2011 nahm Lena dann ihr Studium der Afrikanistik und Philosophie an der Kölner Universität auf. Nur wenige Monate später wurde bekannt, dass sie inzwischen wieder aufgehört habe zu studieren. "Ich habe mich eingeschrieben, aber hatte leider keine Zeit", sagte sie der "B. Z.".

Warum sie keine Zeit hatte? Sie widmete sich der Musik. Jetzt kündigte Lena nämlich ihr drittes Album an. Mit "Stardust" will sie ihr erstes eigenes Werk präsentieren. Die meisten der Songs stammen nämlich aus ihrer Feder oder wurden von ihr mitkomponiert. Obwohl es schon ihr drittes Album sei, fühle es sich wie ihr erstes an, sagte Lena der "Süddeutschen Zeitung". Die Platte soll im Oktober erscheinen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Was macht eigentlich Lena Meyer-Landrut?

(sap)