The Tonight Show: Jimmy Fallon kämpft vor der Kamera mit den Tränen

Abschied von seiner Mutter: Jimmy Fallon kommen vor der Kamera die Tränen

US-Moderator Jimmy Fallon hat sich mit bewegenden Worten öffentlich von seiner kürzlich gestorbenen Mutter Gloria verabschiedet. In seiner Show war der 43-Jährige sichtlich ergriffen und rang mehrmals um Fassung.

"Sie war das beste Publikum, sie war diejenige, die ich immer zum Lachen bringen wollte", sagte Fallon am Montag in seiner Late-Night-Sendung "The Tonight Show". Und fügte mit Tränen in den Augen hinzu: "Mama, ich werde niemals damit aufhören, dich zum Lachen bringen zu wollen."

Fallons Mutter war am 4. November im Alter von 68 Jahren gestorben. Der Moderator hatte daraufhin in der vergangenen Woche alle Aufzeichnungen seiner Fernsehsendung abgesagt, um Zeit mit seiner Familie zu verbringen, wie er am Montag erklärte.

  • Reaktion auf rechte Gewalt : Jimmy Fallons emotionaler Appell gegen Rassismus

"Sie war so ein großer Fan der Show und von allem, was ich gemacht habe", erklärte Fallon jetzt und bedankte sich bei allen Fans für die Unterstützung in dieser für ihn schwierigen Zeit.

(mro)