Stormy Daniels in Strip-Club festgenommen

Porno-Darstellerin: Stormy Daniels in Strip-Club festgenommen

Pornodarstellerin Stormy Daniels ist nach Angaben ihres Anwalts während eines Auftritts in einem Strip-Club im US-Staat Ohio festgenommen worden.

Ihr werde vorgeworfen, sich von Gästen des Etablissements berührt haben zu lassen, sagte Anwalt Michael Avenatti am Donnerstag der Nachrichtenagentur AP. Laut einem staatlichen Gesetz ist das verboten. Seine Mandantin müsse nun mit der Anschuldigung einer Ordnungswidrigkeit rechnen, sagte Avenatti. „Das ist ein komplett abgekartetes Spiel.“

Während ihres Auftritts hätten einige Gäste des Strip-Clubs Daniels auf nicht-sexuelle Weise berührt, sagte Avenatti. Ein Gesetz des Staates Ohio, der sogenannte Community Defense Act, untersagt es, eine nackte oder halbnackte Tänzerin zu berühren, sofern sie kein Mitglied der eigenen Familie ist.

„Es ist absurd, dass Ressourcen des Strafvollzugs dafür verbraucht werden, eine verdeckte Operation durchzuführen, bei der es um Kunden geht, die Darstellerinnen in einem Strip-Club auf nicht-sexuelle Weise berühren“, sagte Avenatti.

  • Stormy Daniels im April vor einem
    Pornostar verklagt Juristen : Stormy Daniels bezeichnet ihren Ex-Anwalt als Trump-"Marionette"

Die Polizei von Columbus, der Hauptstadt von Ohio, äußerte sich auf Anfrage zunächst nicht zu dem Fall. Eine in dem Strip-Club erreichte Person wollte keinen Kommentar abgeben.

Stormy Daniels, die bürgerlich Stephanie Clifford heißt, sagt, sie habe 2006 mit US-Präsident Donald Trump Sex gehabt, als dieser schon mit seiner jetzigen Frau Melania verheiratet war. Trump bestreitet das. Daniels verklagte sowohl Trump als auch dessen früheren, langjährigen Anwalt und Strippenzieher Michael Cohen, um eine Geheimhaltungsvereinbarung annullieren zu lassen, die sie wenige Tage vor der Präsidentschaftswahl 2016 unterschrieben hatte.

(mro/dpa)