1. Panorama
  2. Leute

Star-Friseur Udo Walz ist tot: Er ist im Alter von 76 Jahren gestorben

Er wurde 76 Jahre alt : Star-Friseur Udo Walz ist gestorben

Er galt als einer der berühmtesten Friseure in Deutschland, viele Promis und Filmstars zählten zu seinen Kunden. Jetzt ist Udo Walz im Alter von 76 Jahren gestorben. Er litt an Diabetes.

Udo Walz ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Das wurde der Deutschen Presse-Agentur am Freitag aus dem Umfeld von Walz bestätigt. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet.

Walz galt als einer der bekanntesten Friseure in Deutschland. Zu seinen Kundinnen zählte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), er frisierte auch zahlreiche Filmstars wie Romy Schneider oder Marlene Dietrich.

Erst im September war bekannt geworden, dass der seit längerem an Diabetes leidende Walz vorläufig einen Rollstuhl brauchte. Dies begründete er damals damit, dass bei ihm bei einer Pediküre etwas falsch gemacht worden sei und er deshalb eine Operation benötige.

Da er nicht stundenlang stehen könne, arbeite er im Rollstuhl in seinem Salon, sagte er damals der "Bild"-Zeitung. "Ich liebe es, vorübergehend im Rollstuhl zu sitzen - so komme ich schneller zu den Kunden", sagte Walz damals.

Walz stammte aus dem schwäbischen Waiblingen. 1968 öffnet er seinen ersten Salon in Berlin. 1974 vergrößert sich der Unternehmer, später arbeitet er für Modedesigner wie Wolfgang Joop, Jil Sander und Jean Paul Gaultier.

Walz spielte auch in Fernsehserien und Doku-Soaps mit, machte Werbung für ein Diätmittel, moderierte eine Talkshow und veröffentlichte Bücher. Walz war seit 2008 mit seinem Lebensgefährten verheiratet.

(sed/AFP/dpa)