„Radikale Vision von Mode“ Spanischer Modeschöpfer Paco Rabanne gestorben

Paris · Paco Rabanne ist für seine extravaganten und futuristischen Entwürfe sowie für seine Parfums bekannt. Der spanische Designer verstarb nun im Alter von 88 Jahren in Frankreich.

Diese Promis sind 2023 gestorben
81 Bilder

Diese bekannten Menschen sind 2023 gestorben

81 Bilder
Foto: dpa/Gert Eggenberger

Der spanische Modeschöpfer Paco Rabanne ist im Alter von 88 Jahren in Frankreich gestorben. Der für seine extravaganten Entwürfe und Parfums bekannte Designer sei am Freitag gestorben, bestätigte der Mutterkonzern seiner Marke der Nachrichtenagentur AFP. „Er hat Generationen geprägt mit seiner radikalen Vision von Mode“, hieß es in der Mitteilung.

Rabanne war 1934 im spanischen Baskenland auf die Welt gekommen. Seine Mutter, eine Schneiderin bei Balenciaga, floh mit ihm 1939 nach Frankreich.

Der Modeschöpfer hatte einen Hang zu futuristischen Entwürfen. Mitte der 60er wurde er mit einer Kollektion namens „Zwölf untragbare Kleidungsstücke“ bekannt, die teils aus Metallstücken mit scharfen Kanten bestanden. Seine Kleider wurden unter anderem von Brigitte Bardot und Jane Fonda getragen.

(akir/AFP)