Scott Eastwood tritt in Paul Walkers Fußstapfen für Davidoff Cool Water

"Er hätte es so gewollt" : Scott Eastwood tritt in Paul Walkers Fußstapfen

Scott Eastwood und Paul Walker kannten sich seit Jahren so gut, dass der Sohn von Hollywood-Legende Clint Eastwood sagt, dass der 2013 gestorbene Schauspieler für ihn "wie ein großer Bruder" gewesen sei. Nun beerbt der 29-Jährige seinen Kollegen.

Eastwood ist das neue Werbegesicht für "Davidoff Cool Water". "Ich fühle mich sehr geehrt und bin sehr aufgeregt", sagte der Schauspieler, der aktuell mit "Kein Ort ohne Dich" im Kino zu sehen ist, über den Werbevertrag. In einem Interview sagte er nun, dass Paul Walker "es so gewollt hätte, dass ich seinen Platz einnehme".

Walker war 2013 bei einem Auto-Unfall gestorben. Er war der Beifahrer in einem von Rennfahrer Roger Rodas gelenkten Porsche. Das Duo war in Los Angeles auf dem Weg zu einer Benefiz-Gala, als Rodas die Kontrolle über den Wagen verlor. Walker wurde 40, Rodas 38 Jahre alt.

Erst in den vergangenen Wochen lief der letzte Film der "Fast & Furious"-Reihe mit Walker an. Seit 2001 waren er und Vin Diesel in sieben Filmen die Hauptdarsteller der Reihe, in denen es vor allem um schnelle Autos geht.

Scott Eastwood ist der 1986 geborene Sohn von Clint Eastwood und der Flugbegleiterin Jacelyn Reeves. Eastwood und Reeves hatten eine außereheliche Affäre, aus der außerdem eine Tochter hervorging (Kathryn). Insgesamt hat Eastwood sieben Kinder aus zwei ehelichen und drei außerehelichen Beziehungen.

(spol)
Mehr von RP ONLINE