1. Panorama
  2. Leute

Kim Kardashian trotzt dem Modediktat: Schwanger, na und?

Kim Kardashian trotzt dem Modediktat : Schwanger, na und?

Wer sagt eigentlich, dass man einen kugelrunden Schwangerschaftsbauch mit dezenten Farben und weiten Schnitten kaschieren muss? It-Girl Kim Kardashian jedenfalls hält wenig davon, ihre derzeit besonders ausladende Figur zu verstecken - und erntet dafür regelmäßig Hohn und Spott. Doch die 32-Jährige lässt sich nicht beirren - und erschien auch beim "Met Ball" in New York einem, ähm, ausgefallenen Schwangerschaftsoutfit.

Große Muster auf Kleidungsstücken lassen den Träger ja bekanntlich nicht gerade schmaler wirken - doch Kim Kardashian war das Montagabend in New York völlig egal. Die 32-Jährige bewies mal wieder, dass sie die die Spötteleien über ihre gewagte Schwangerschaftsmode kalt lassen. In einem enganliegenden Kleid mit großflächigem Blumenmuster schritt sie über den Roten Teppich.

Obenherum verhüllte die Robe mit Stehkragen die 32-Jährige bis ans Kinn, doch unten blitzte dank eines Schlitzes jede Menge Bein heraus - hüftabwärts ist man ja schließlich auch nicht schwanger, mag sich das It-Girl gedacht haben.

Die 32-Jährige hatte ihre Kurven auch vor ihrer Schwangerschaft schon nicht versteckt. Obwohl sie auch damals schon längst nicht so schmal war wie ein Großteil der Size-Zero-Promis, mochte sie es figurbetont, kurz und auffällig. Das hat sich auch nicht geändert, seit ihr die Schwangerschaft deutlich anzusehen ist.

Kim Kardashian steht eben zu ihren Kurven - egal, wie ausladend die gerade sind. Und übrigens auch zu den Beschwerden, die eine Schwangerschaft so mit sich bringt: Bei Twitter postete sie vor Kurzem - völlig uneitel - ein Foto ihrer geschwollenen Füße.

Bilder der schwangeren Kim sehen Sie hier.

Weitere Fotos der verrückten Promi-Outfits auf dem Roten Teppich beim "Met Ball" finden Sie hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die ungewöhnlichen Schwangerschaftsoutfits der Kim Kardashian

(jco)