1. Panorama
  2. Leute

Schauspieler James Avery bei OP gestorben

Bekannt durch "Prinz von Bel Air" : Schauspieler James Avery bei OP gestorben

Der als "Onkel Phil" in der Fernsehserie "Der Prinz von Bel Air" bekannt gewordene US-Schauspieler James Avery ist tot. Der 68-Jährige sei am Silversterabend verstorben, sagte seine Sprecherin Cynthia Snyder am Mittwoch (Ortszeit).

Nach einer Operation am offenen Herzen in einer Klinik bei Los Angeles sei es zu Komplikationen gekommen.

Avery spielte in den 1990er Jahren an der Seite von Will Smith, der mit der NBC-Serie "Der Prinz von Bel Air" seine Karriere startete. Seine erste große Rolle hatte der für seine Baritonstimme bekannte Avery im Kultfilm "The Blues Brothers". Insgesamt erstreckte sich seine Film- und Fernsehkarriere über drei Jahrzehnte.

Zuletzt drehte der als James LaRue Avery im Bundesstaat Virginia geborene und in New Jersey aufgewachsene Mime unter der Regie von Zach Braff den Film "Wish I Was Here", der in diesem Monat Premiere beim Sundance Filmfestival feiert.

(afp)