Royal Ascot 2016 mit den schrägsten Hüte auf dem Pferderennen

Royal Ascot 2016: Die schrägsten Hüte auf der Pferderennbahn

Knallig bunt, übergroß und möglichst ausgefallen – die Hüte beim Royal Ascot sind echte Hingucker. Sinn und Zweck der skurrilen Kopfbedeckungen: Hauptsache auffallen.

Zum traditionellen Pferderennen kommt wieder die Crème de la Crème der ganzen Nation zusammen. Das Royal Ascot gilt als der Laufsteg für ausgefallene Hutmode. Auch in diesem Jahr hat das traditionsreiche Rennen im englischen Ascot seinem Ruf zur Eröffnung alle Ehre gemacht.

Riesige Blumenbouquets, schrille Federkreationen und Perlenarrangements thronten auf den Köpfen der vielen Besucher. Wie traditionell üblich, eröffnete die Queen das fünftägige Rennen mit einer Kutschfahrt über die Rennstrecke.

(mro)