1. Panorama
  2. Leute

"Red Dress Day": Rot ist die Farbe des Lebens

"Red Dress Day" : Rot ist die Farbe des Lebens

In New York hat die Fashion Week begonnen. Und wie immer stolzierten zu Beginn die Damen in knallroten Kleidern über den Laufsteg. Denn der "Red Dress Day" hat Tradition. Jedes Jahr weisen die Macher nachdrücklich auf das Thema Herzgesundheit bei Frauen hin. 2011 gab sich auch Dita van Teese die Ehre.

Der Anlass des Laufsteg-Rummels ist ehrenvoll: Aufgabe des Red Dress Day ist es, auf die Todesursache Nummer eins bei amerikanischen Frauen aufmerksam zu machen: Herzkrankheiten. Denn viele Frauen wissen immer noch nicht, dass bei ihnen oft ganz andere Warnzeichen auftreten können als bei Männern.

Dabei war Dita Von Teese der Hingucker des Abends. Im glänzenden Trägerkleid eroberte das Burlesque-Model die Bühne. Auch Schauspielerin Denise Richards ließ sich nicht lange bitten. Suzanne Somers ("Eine starke Familie") machte auch gerne mit.

Der Red Dress Day gilt im ganzen Land. Erkennungsmerkmal ist die Farbe Rot. Ein kleines Accessoire reicht schon , um sich der Kampagne anzuschließen. Es darf aber auch mehr sein — wie etwa bei exklusiv roten Fashion-Show in New York.

(csi/csr)