1. Panorama
  2. Leute

Robbie Williams twittert Geburt seines Sohnes bittet aber um Privatsphäre

Popstar happy : Robbie Williams twittert Geburt seines Sohnes

Robbie Williams und seine Frau Ayda Field freuen sich über die Geburt ihres Sohnes. Der Popstar hatte zuvor mit lustigen Videos und Tweets seine Frau bis zur Geburt begleitet. Nach der Entbindung meldete sich das Paar mit einem Video bei seinen Followern.

"Danke, dass ihr unseren Weg geteilt habt. Wir wurden mit einem wunderschönen Baby Boy gesegnet", schrieb Williams in der Nacht zu Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter.

Den ganzen Montag hatte der Sänger kurze Video-Clips abgesetzt, die ihn vor dem Bett seiner schwangeren Frau zeigen - allem Anschein nach aus einem Krankenhaus. Dabei singt der für seine Ironie bekannte Sänger auch noch. "Kannst du aufhören, "Frozen" zu singen", sagt Ayda daraufhin.

Williams hatte im April bekanntgegeben, dass seine Tochter Theodora Rose (2) bald eine große Schwester sein werde. Unklar blieb, von wann genau die Aufnahmen stammten und ob sie etwa in Kalifornien, wo das Paar meist lebt, entstanden sind.

Eine Sprecherin des Popstars sagte der Nachrichtenagentur dpa am Montag in London: "Das ist eine private Angelegenheit, dazu können wir leider nichts sagen."

Alle Tweets von Robbie Williams können Sie hier nachlesen.

Hier geht es zur Infostrecke: So twittert Robbie Williams die Geburt seines Kindes

(dpa)