Boutique-Eröffnung in Hollywood: Renee Zellweger ganz dürr

Boutique-Eröffnung in Hollywood: Renee Zellweger ganz dürr

Los Angeles (RPO). Was ist denn mit Renee Zellweger passiert? Vor einem Monat lief sie noch strahlend in einem knappen blauen Kleid durch das frostige Berlin. Als sie aber am Dienstag in Hollywood bei der Eröffnung einer Modeboutique erschien, wirkte sie ungewöhnlich dürr, regelrecht abgemagert.

Aus Filmen wie "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" kennt man die 40-jährige mit reichlich Hüftgold. Ihre regelmäßige Sport- und Hungerkur, nachdem sie einen Film abgeschlossen hat, ist auch keine Neuigkeit mehr.

Sie wirkt abgemagert

Aber die neuesten Aufnahmen gehen über die bisherigen Grenzen hinaus: Jeder Knochen an Renee Zellwegers Körper steht hervor, ihre Arme und Schultern wirken hager, sie scheint abgemagert.

Hat sie vielleicht diesmal übertrieben? Gerade neben ihrer Schauspielkollegin Reese Witherspoon wird der Unterschied deutlich. Die beiden Oscar-Preisträgerinnen posierten bei der Eröffnung gemeinsam für Fotos. Die zweifache Mutter Witherspoon wirkt ausgeglichen, hat eine gute Figur. Die kinderlose Zellweger wirkt daneben zu dünn, an Armen und Schultern sieht man jeden Knochen.

  • "Bridget Jones" sieht ziemlich mager aus

Befreundet mit zukünftigen Schwiegermutter

Zur Eröffnungsfeier der Boutique des Modelabels Vera Wang kam Renee Zellweger mit Gloria, der Mutter ihres dezeitigen Freundes, Hollywood-Star Bradley Cooper. Zellweger und Gloria Cooper scheinen wie alte Freunde, haben viel Spaß zusammen, berichtet das amerikanische Klatschmagazin People.

Seit diesem Jahr ist ein dritter "Bridget Jones"-Film in Planung. Wenn Zellweger wie bei den ersten beiden Filmen auf digitale Tricks verzichten will, muss sie wohl wieder ordentlich zulegen. Doch die nächste Hungerkur kommt bestimmt.