Promi-Trennungen 2016: Aus für die Liebe

Liebes-Aus : Die Promi-Trennungen des Jahres 2016

Brad Pitt und Angelina Jolie, Johnny Depp und Amber Heard, Sabine Lisicki und Oliver Pocher – egal ob in Hollywood, in der Sportwelt oder in den Königshäusern: 2016 war auch das Jahr der großen Promi-Trennungen.

Brad Pitt und Angelina Jolie, Johnny Depp und Amber Heard, Sabine Lisicki und Oliver Pocher — egal ob in Hollywood, in der Sportwelt oder in den Königshäusern: 2016 war auch das Jahr der großen Promi-Trennungen.

Hollywoods Traumpaar Nummer eins gibt es nicht mehr. Angelina Jolie und Brad Pitt haben sich im September 2016 getrennt. Ein Schock für die Traumfabrik und zahlreiche Filmfans. Und Jolie und Pitt sind längst nicht das einzige Paar, bei dem die Liebe das Jahr 2016 nicht überstanden hat.

Drew Barrymore, Kate Beckinsale, Toby Magiure, Diane Kruger — für sie alle wurde das vergangene Jahr zum Trennungsjahr, teils nach langjährigen Beziehungen. Richtig Schmutzig wurde es beim Eheaus von Johnny Depp und Amber Heard. Sie ließen sich nach nur 15 Monaten Ehe scheiden. Vorher stritten sie angeblich um Geld.

Aber auch in Deutschland gab es so manche überraschende Trennung. Mirja und Sky du Mont trennten sich nach 16 Ehejahren in Freundschaft. Fußball-Bundestrainer Joachim Löw war mit seiner Ehefrau Daniela sogar mehr als 35 Jahre liiert. Im Herbst gaben sie ihre Trennung bekannt. Sie würden sich aber weiterhin sehr nahe stehen, sagte Löw damals. Und auch die vierte Ehe von Altbundeskanzler Gerhard Schröder hielt nicht.

(rente)
Mehr von RP ONLINE