Mit verwundeten Soldaten: Prinz Harry wandert zum Südpol

Mit verwundeten Soldaten: Prinz Harry wandert zum Südpol

Prinz Harry (28) wird mit verwundeten Soldaten zum Südpol wandern. Die Tour der Hilfsorganisation "Walking With The Wounded", deren Schirmherr Harry ist, soll im November und Dezember stattfinden und umfasst 335 Kilometer, wie es am Freitag hieß.

"Diese Männer und Frauen haben alles erdenkliche für die Sache des Friedens, für unsere Sache getan", erklärte Harry. Harry, der vor zwei Jahren bereits eine ähnliche Tour zum Nordpol unternommen hatte, zeigte sich im Vorfeld siegessicher. Er werde eine Tasse Tee für seine Gegner am Südpol vorbereiten, sagte er am Freitag.

Vor zwei Jahren hatte der Dritte der britischen Thronfolge bereits eine ähnliche Mission zum Nordpol begleitet, um auf die Organisation aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln. Damals musste er die Reise wegen der Hochzeit seines Bruders William aber auf fünf Tage begrenzen.

(dpa/ap/das)