Popstar Shakira muss wegen mutmaßlicher Steuerhinterziehung vor Gericht in Spanien erscheinen

Mutmaßliche Steuerhinterziehung : Popstar Shakira muss in Spanien vor Gericht erscheinen

Auch Megastars sind vor der Verfolgung durch die Justiz nicht gefeit. In Spanien muss sich Shakira vor einem Gericht verantworten. Es geht um mutmaßlich hinterzogene Steuern.

Die Anklagebehörde wirft der kolumbianischen Musikerin vor, zwischen 2011 und 2014 keine Steuern in Spanien gezahlt zu haben. Am Mittwoch kommender Woche soll Shakira vor dem Gericht in der Stadt Esplugues de Llobregat bei Barcelona aussagen. Dort lebt die Kolumbianierin gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, dem Verteidiger des FC Barcelona Gerard Piqué. Das Paar hat zwei Kinder.

Die Anwälte der Sängerin argumentieren, ein Großteil von Shakiras Einkünften bis 2014 stamme von ihren internationalen Konzerten. Zudem lebe sie nicht mehr als sechs Monate im Jahr in Spanien - die Bedingung für einen Steuersitz in dem Land.

(felt/AFP)
Mehr von RP ONLINE