Nach Drogentod einer Ex-Freundin: Polizei verhaftet angeblich Pete Doherty

Nach Drogentod einer Ex-Freundin: Polizei verhaftet angeblich Pete Doherty

London (RPO). Sänger Pete Doherty ist angeblich wegen des Drogentods einer Ex-Freundin festgenommen worden. Der 31-Jährige steht unter Verdacht, Robin Whitehead mit jenen Drogen versorgt zu haben, an denen sie gestorben ist, wie die Zeitung "The Sun" am Montag berichtete.

Der Ex-Verlobte von Supermodel Kate Moss habe sich zu dem Verhör auf einer Polizeiwache eingefunden. Er und drei weitere Verdächtige seien auf Kaution entlassen worden.

Der mehrfach wegen Drogenbesitzes verurteilte Babyshambles-Frontmann weist die Vorwürfe einem Informanten zufolge zurück. Doherty sei verzweifelt, zitierte das Blatt die Quelle.

  • Skandalrocker : Pete Doherty ist als Nachbar unerwünscht

Der Sänger hatte die 27-Jährige angeblich wenige Stunden vor ihrem Tod Ende Januar besucht. Dabei habe Doherty etliche Drogen zurückgelassen, um damit nicht von der Polizei erwischt zu werden, sagte ein angeblicher Freund des Sängers damals der "Sun".

Dem Blatt zufolge könnte ein Mix aus Heroin, Crack und Valium zum Tod der Enkelin des Gründers der britischen Green Party geführt haben. Whitehead hatte eine Dokumentation über Dohertys ehemalige Band The Libertines gedreht.

(DDP/csi)