1. Panorama
  2. Leute

Otto Waalkes: Bayern ehrt Ostfriesen für sein Lebenswerk

Bayrischer Fernsehpreis 2014 : Otto Waalkes wird für sein Lebenswerk geehrt

Höchste Ehre aus Bayern für einen Ostfriesen: Otto Waalkes bekommt als Würdigung seines Lebenswerks den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten beim Bayerischen Fernsehpreis 2014, wie Regierungschef Horst Seehofer (CSU) am Dienstag in München selbst mitteilte.

Seehofer würdigte den aus dem ostfriesischen Emden stammenden 65-Jährigen als "Urgestein der deutschen Fernsehunterhaltung". Seehofer nannte das Humorschaffen von Otto Waalkes "meisterlich".

"Mit der ihm eigenen Mischung aus Wortwitz, Slapstick und musikalischer Darbietung steht der Ostfriese Otto seit Generationen für Lacherfolge auf den deutschen Fernsehschirmen. Ihm gelingt, was nur ganz wenigen seiner Zunft gelingt: Ottos Humor kommt seit über vier Jahrzehnten an, bei Jung und Alt, bei Bayern und Ostfriesen."

Doch Seehofer lobte nicht allein Waalkes - sondern auch sich selbst: Dass der Ehrenpreis des Ministerpräsidenten an den bekennenden ostfriesischen Lokalpatrioten Otto gehe, sei ein weiterer Beweis für die sprichwörtliche "liberalitas bavariae", also die bayerische Liberalität. Dies zeige, dass es vor allem zwei Dinge sind, die über alle landestypischen Unterschiede hinweg die Menschen verbinden: "die Lust am Humor und die Liebe zur Heimat".

Die auch als Blauer Panther bekannten bayerischen Fernsehpreise gehören zu den begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen. Die diesjährige Verleihung ist am 23. Mai.

(AFP)